«Solidarität»: Das Soli-Bier gegen Repression

Das Soli-Bier «Solidarität»

Als Teil der Kampagne 500k lancieren wir ein Solibier mit dem Namen «Solidarität». Pro getrunkene Flasche geht ein halber Franken an die Kampagne 500k, um damit für die Verteidigungs- und Verfahrenskosten zu bezahlen.

Während zwei Jahren unterstützen wir mit unserem Soli-Bier die Kampagne 500k. Doch Solidarität wird auch nachher noch dringend nötig sein. Deshalb ist es das erklärte Ziel unseres Soli-Biers, nach diesen zwei Jahren andere, ähnliche Kampagnen zu
unterstützen: Gegen Repression – Für die Freiheit – Auf das Leben!

Zurück ins Jetzt: Wir brauchen CHF 500'000.-, dafür müssen 1’000'000 Flaschen «Solidarität» über die Tresen und Ladentische gehen. Das sind 41'666.66 Kisten oder 1041.66 Paletten Bier. Um diese zu transportieren, brauchen wir 57.86 voll beladene LKW’s oder – besser - 2.31 mit Bier bepackte Gotthard-Basistunnel-Güterzüge. Vielleicht schaffen wir es nicht, 1’000'000 Bier zu trinken, doch zumindest soll künftig jedes Bier ein Soli-Bier sein!

Prost.

«Solidarität» in deinem Lieblingslokal?

Hinter der Marke «Solidarität» steht das Sprint von Turbinenbräu. Es ist ein helles und klares Bier in der 33cl Mehrwegflasche (0.30 Depot / Flasche) mit 24 Flaschen in der Harasse (5.- Depot / Harasse).

In Zürich ist es bei InterComestibles (intercomestibles.ch) an Lager und bestell- (ab 3 Harassen) oder abholbar (ab 1 Harasse). Einzelflaschen oder auch die handliche 10er Kiste (ä halbe Chischte gäged Faschischte) sind im InterComestibles-Laden an der Badenerstrasse 74 erhältlich.

Das Bier kann von Getränkehändlern auf Bestellung ca. eine Woche vorab ab 20 Harassen direkt von Turbinenbräu bezogen werden. Frage also deinen lokalen Getränkehändler danach. Der Solidaritätsbetrag von 50 Rp. pro Flasche ist im Einkaufspreis bereits eingerechnet und wird direkt an die Kampagne 500k überwiesen. So kann «Solidarität» an möglichst vielen Orten unkompliziert ausgeschenkt werden.

Mehr Informationen